Selbstfahrerreise durch China von der Mongolei nach Laos - 21 Tage

Selbstfahrerreise durch China von der Mongolei nach Laos
4760

Mongolei, Erlianhaote, Ulangab, Beijing, Datong, Pingyao, Linfen, Hancheng, Xi’an, Guangyuan, Mianyang, Chengdu, Ya’an, Xichang, Panzhihua, Yongren, Yuanmou, Wuding, Fumin, Kunming, Shilin, Jianshui, Yuanyang, Jingkou, Honghe, Mengla, Mohan, Laos  21 Tage

Einreisen über die Mongolei (Ehrenhot) und Ausreise in Laos, diese Selbstfahrer-Rundreise führt Sie zu den bekanntesten Regionen Chinas - Vielfalt pur! Los geht die Rundreise mit einem Aufenthalt in zentral China, wo Sie grandiose Landschaften und kulturhistorische Höhepunkte erwartet. Anschließend lädt einer der enorme Vielfalt an ethnischen Leute in südwesten China, die Seele baumeln zu lassen! Die Reise ist voll von aufregenden Aktivitäten rundum Landschaft, Natur, Kultur, Märkten in diesem riesigen Land, lernen im atemberaubenden Land lokalen Persönlichkeiten kennen.

Tag1
1.Tag Einreise bei Erlianhaote (auch Ehrenhot)

Ankunft in Erlianhaote, Erledigen Sie hier die administrative Formalitäten.

Tag2
2.Tag Erlianhaote

Erledigung der Formalität für Selbstfahrerreise.

Tag3
3.Tag Erlianhaote

Weitere Erledigung der Formalität für Selbstfahrerreise.

Tag4
4.Tag Erlianhaote – Ulangab – Beijing

Fahrt 627km, 7 Std. auf Beijing-Xinjiang-Autobahn zur Großen Mauer bei Badaling.

Die Beijing-Xinjiang-Autobahn, durchqueren die ruhigen alten Dörfer, hübschen Terrassen und Wüste, volle Schönheit auf dem Weg, kann die Autobahn Nr. 66 in USA messen.

Über 6000km windet sich dieses imposante Bauwerk, das vom Mond aus mit blossem Auge erkennbar sein soll, durch eine beeindruckende Gebirgslandscharft.

Tag5
5.Tag Beijing

Morgens besichtigen Sie den Tiananmen-Platz und die angrenzende Verbotene Stadt, in der Ming-und Qing-Kaiser residierten. Nachmittags zum Sommerpalast, ein Meisterstück der chinesischen Gartenbaukunst. Für Interesse machen Sie Fotostopp am Nationalstadion „Vogelnest“.

Tag6
6.Tag Beijing – Datong

Heute fahren Sie 360km, ca. 4.5 St. nach Datong.

Besuchen Sie den berühmten buddhistischen Felsengrotten, die Yungang-Grotten. Es ist ein herausragendes Beispiel chinesischer Steinmetzkunst aus der Frühzeit des Buddhismus in China. In den 53 wichtigsten Höhlen befinden sich insgesamt etwa 51.000 lebendig gestaltete Buddha- und Bodhisattwa-Statuen, Plastiken fliegender Feen und Reliefs, die religiöse Geschichten darstellen.Mit ihren Skulpturen, die zu den besten ihrer Art in China zählen, stellen die Yungang-Grotten eine in der ganzen Welt berühmte „Schatzkammer der Steinschneidekunst" dar.

Weiter besuchen Sie ein bedeutendes Tempelkloster,den antiken Hua-Yan-Tempel und die Neun-Drachen-Wand, die wurden bereits vor etwa 1.000 Jahren errichtet, und Sie können hier wertvolle buddhistische Skulpturen bewundern.

Tag7
7.Tag Datong – Pingyao

Fahrt 481km ca. 6 Std. nach Pingyao, unterwegs besichtigen den nördlichsten der heiligen Berge Chinas, den Hengshan. Hier „klebt“ eine der spektakulärsten Tempel- und Klosterbauten Chinas an den Felswänden! Hauptattraktion der im 6. Jh. errichteten „Hängenden Tempel“ Xuankongsi sind gut erhaltene Ton-, Stein-, Eisen- und Bronzefiguren buddhistischer Heiliger aus der Tang-Zeit. Nach diesem unvergesslichen Tempelbesuch machen Sie einen Abstecher zum vermutlich ältesten Holzgebäude der Welt, der 70 Meter hohen Sakyamuni-Pagode in Yinxian.

Tag8
8.Tag Pingyao – Linfen – Hancheng

Vormittags Besichtigung in der Altstadt Pingyao.

Die Kleinstadt Pingyao, die von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, ist ein einmaliges Beispiel für Stadtplanung im kaiserlichen China. Innerhalb der Stadtmauern besichtigen Sie Häuser aus 5 Jahrhunderten.

Nachmittags Fahrt nach Hancheng, 292 km, ca. 3.5 Std.

Tag9
9.Tag Hancheng – Xi’an

Vormittags Besichtigung in der Altstadt Hancheng.

Hier können Sie die Huanghe Hukou Wasserfälle in einem Tagesausflug erreichen. Die Fahrt führt je nach Weg entlang der beeindruckenden Schlucht des Gelben Flusses oder durch das landschaftlich attraktive Bergland.

Die Stadt lässt sich bequem zu Fuss erkunden. Besuch des Tempelkomplexes ist ein Muss! Von den Terrassen der Pagode hat man eine gute Aussicht über die ganze im Tal angeschlossene Altstadt. Innerhalb der Altstadt kann ein großer zusammenhängender Tempelkomplex (Temple of City God) besichtigt werden. Darin enthalten sind der Tempel der Stadtgötter, ein Konfuzius Tempel und diverse Ausstellungen.

Fahrt nach Xi‘an, 219 km, ca. 3 Std.

Tag10
10.Tag Xi’an

Heute der absolute Höhepunkt Xi’ans: der Besuch der Ausgrabungen am Seitenflügel des Kaisergrabs des Qin Shi Huang Di. Unter uns das, was von der legendären Totenarmee des ersten großen Kaisers, die aus 6.000 lebensgroßen Terrakotta-Figuren besteht, bisher freigelegt wurde. Weiter besichtigen Sie die Altstadt mit der Stadtmauer und das Wahrzeichen der Stadt: die Große Wildgans-Pagode. Bekannt ist Xi’an aber auch für seine mit den verschiedensten Füllungen und in vielfältigsten Formen zubereiteten Maultaschen.

Tag11
11.Tag Xi‘an – Guangyuan

Heute fahren Sie 437km ca. 6 Std., nach Guangyuan.

Im Kreis Jiange der Stadt Guangyuan können Sie Landschaftszone Jianmen Pass besuchen.

Der Jianmen Pass wurde im Gedicht von Li Bai, dem großen Dichter in der Tang-Dynastie, als „Wenn ein Mann verteidigt, ist der Pass von zehn Tausend Soldaten nicht einnehmbar“ bezeichnet.

Tag12
12.Tag Guangyuan - Mianyang - Guanghan – Chengdu

Heute fahren Sie 290km, ca. 4 Std., nach Chengdu, Besuch des Sanxingdui Museums.

Tag13
13.Tag Chengdu

Heute machen Sie eine Stadtreise in Chengdu.

Morgens besichtigen Sie die Panda-Aufzuchtstation. Auf 600 Hektar Land, das speziell an den Lebenraum der Pandabären angepasst wurde, leben etwa 40 Exemplare dieser stark vom Aussterben bedrohten Tierart.

Weiter zum daoistischen Tempel der Grünen Ziege und den buddhistischen Wenshu-Tempel.

Am Schluß Bummel in der schönen Altstadt von Chengdu - Breite Gasse und Enge Gasse (Kuan Xiangzi und Zhai Xiangzi), sie sind die Relikte der Mandschuren-Garnision seit 1718 und bestehen aus 3 parallelen Gassen mit den altklassischen Häusern, die einzigartig im Südchina das nordchinesische Baustil von Hutong präsentiert haben. Nach sorgfältiger Renovierung in Juni 2008 konzentrieren sich hier die Kneipen, Teehäuser, Restaurants und Gäsehäuser, und entwickelt sich in der kürzesten Zeit zur „Empfangshalle der Freizeithauptstadt Chengdu“.

Tag14
14.Tag Chengdu – Ya‘an – Xichang

Heute Fahrt 451km, ca. 6.5 Std. nach Xichang. Bummel am Qionghai See in Xichang.

Tag15
15.Tag Xichang - Panzhihua - Kunming

Heute fahren Sie 500 km, 6 Std. nach Kunming.

Tag16
16.Tag Kunming

Fahrt zum Drachen-Tor am Westberg und Grand View Park. Ausruhen Sie sich.

Tag17
17.Tag Kunming – Shilin (Steinwald) – Jianshui

Fahrt 290 km, ca. 6 Std.nach Jianshui. Unterwegs sehen Sie den Steinwald, lassen Sie die grandiose Landschaft Yunnans beim Besuch der Steinwaldein einmal auf sich wirken!

Tag18
18.Tag Jianshui – Yuanyang

Die kleine Stadt Jianshui hat sich viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahrt. Sie besichtigen neben der Altstadt und der Doppeldrachenbrücke den drittgrößten Konfuziustempel Chinas. In Südchina wurden Dörfer früher meistens nur von Angehörigen eines Klans bewohnt, daher heißen viele Dörfer einfach nach der hauptsächlich dort wohnenden Familie.

Besichtigung in Jianshui - Garten der Familie Zhang in Tuanshan, Konfuziustempel und Jianshui Altstadt.

Tag19
19.Tag Yuanyang

Fahrt nach Yuanyang. Durch die wunderschönen Terrassenfelder geht es zu Dörfern der hier dominierenden Yi - und Hani Nationalitäten.

Tag20
20.Tag Yuanyang – Honghe – Pu’er – Mengla

Fahrt 551km, ca. 8 Std. durch die faszinierenden Naturlandschaft, die zu den abgeschiedensten und unerschlossensten Regionen Chinas zählt, nach Mengla. Ein malerisches, fruchtbares und geheimnisvolles Land eröffnet sich Ihnen, das Heimat einer Vielfalt von ethnischen Volksgruppen ist. Tropisches Regenwaldklima mit häufig dichtem Nebel zaubert oft bizarr anmutende Bilder einer Landschaft, die sich in für uns unvorstellbarer Fülle von Flora und Fauna präsentiert. Ihre Fahrt führt über Serpentinen in die Berge, durch Täler und geleitet Sie bis zu den Windungen des Mekong nach Mengla.

Tag21
21.Tag Mengla – Mohan – Laos

Fahrt 48km ca. 40 Minuten zum Grenz.

Erledigung der Formalitäten für Ausreise. Abschied von China

Folgende Leistungen sind eingeschlossen:

  • 1) Amtliche Gehnemigungen
  • 2) Der befristete Nummerschild und 4 befristete Führerscheine für Selbst-Fahrt in China
  • 3) Reiseunfallversicherung & Pflichtverkehrsversicherung
  • 4) Englischsprachiger Begleiter
  • 5) Alle Kosten wie Verpflegung, Unterkunft und Hin- sowie Rückfahrt für englischsprachigen Begleiter
  • 6) Aushilfe bei der Einfuhr des Fahrzeugs
  • 7) Aushilfe bei der Ausfuhr des Fahrzeugs

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • 1) Alle nicht im obrigen erwänhten Reisekosten
  • 2) Internationale Autoversicherung
  • 3) Das Essen besorgen Sie bitte selbst
  • 4) Unterkunft im Hotels
  • 5) Eintritte der Besichtigungen zahlen Sie bitte selbst vor Ort
  • 6) Den Brennstoff selbst vor Ort kaufen
  • 7) Straßenmauten und Parkgebühren
  • 8) Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • 9) Fahrzeugkaution beim Zollamt (RMB50000,- pro Fahrzeug)
  • 10) Mögliche Zölle für die Waren im Fahrzeug (es ist sehr selten)
  • 11) Visum fuer China

Sie können Ihre Anfrage über das unten stehende Formular senden.

Preis von EUR4,760/person
4,760
Total 4,760 EUR

Reisefakten

  • CRT9043
  • 2-5 Personen
  • Erenhot Grenzübertrittsstelle
  • Mohan Grenzübertrittsstelle

Trip advisor

China Reisen sind mehr als nur Urlaub

Wer die Welt verstehen möchte, sollte reisen. Unterwegs durch China werden Sie die Leidenschaft der Chinesen erleben. Die einige tausend jährige Gschichte wird hier zwischen Altstädte und Kulturstätte um sinnvolle Einzelheiten ergänzt. Die bedeutende Stätten auf Rundreise sind absolutes Muss für Kulturbegeisterte und Geschichtsfans!

mehr sehen

NEUESTE