Tibet – das Dach der Welt – gehört wohl zu den Traumreisezielen der meisten Menschen. Das von Schnee bedeckte Land – eine mysteriöse, übt eine ungeheure Faszination aus. Das tibetische Hochplateau bietet schöne Landschaftsbilder. Vor allem den Mount Everest als Höhepunkt beeindruckt. Der Potala-Palast ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Tibets. Die tibetischen Klöster bieten einen Einblick in den tibetischen Buddhismus und seine Geschichte.
Die Tibeter sind eine lebhafte Nationalität, die seit altersher als ,,Festtags-Nationalität” bezeichnet werden. Hier findet man fast in jedem Monat Traditionelle Volksfeste. Tibet war stets ein Reiseziel, von dem Viele träumen. In der Welt gibt es nicht mehr viele Geheimnise, aber in Tibet sind alle Dinge noch unendlich mysteriös.

Wollen Sie die Nationalität auf dem „Dach der Welt” kennenlernen? Wollen Sie die einzigartigen Lebensweisen Tibeter kennenlernen? Kommen Sie mit uns und entdecken Tibets Kulturdenkmäler, Bräuche, Religion und Geschichte.

Fahrt durch die Wüste Taklamakan

Fahrt durch die Wüste Taklamakan auf weltweit längste Wüstenstraße

Die Taklamakan-Wüste liegt in Zentralasien und ist die zweitgrößte Sandwüste der Erde. Sie erstreckt sich vom im äußersten Westen Chinas gelegenen autonomen Gebiet Xinjiang, in dem sie etwa zwei Drittel des Gebietes ausfüllt, bis hin zum westlichen Teil des Tarim-Beckens. Im Süden der Taklamakan liegen das Gebirge Kunlun Shan und die nordwestlichen Ausläufer des Tibetischen Hochlandes.

Charakteristisch für die Taklamakan-Wüste sind die sehr hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Als beste Reisezeit gilt der Spätsommer bis Ende Oktober.

Aufgrund ihres Klimas war die Taklamakan lange Zeit unzugänglich. Die Trassen der ehemaligen Seidenstraße sind heute zu asphaltierten Verkehrsstraßen ausgebaut, auf denen die gesamte Wüste umfahren werden kann.

Ungefähr in der Mitte der Wüste sind große Erdöl- und Gasvorkommen entdeckt worden. Zu ihrer Erschließung baute die chinesische Regierung die Tarim-Fernstraße, der die Wüste Taklamakan von dem an der Straße 314 gelegenen Ort Luntai (=Bügür) bis zu dem an der Straße 315 gelegenen Ort Yawatongguzlangar bei Minfeng (Niya) in Nord-Süd-Richtung vollständig durchquert.

Heutzutage gibt es von Nord-Süd-Richtung 3 Landstraße durch die Taklamakan:
1. Luntai (=Bügür) – Minfeng (Niya)
Mit einer Länge von 520 Kilometern gilt sie als die weltweit längste Wüstenstraße. An diesen Straßen am Rand des Tarimbeckens liegen Oasenstädte wie Hotan (= Khotan), Kaschgar und Aksu. Vollständig durchquert duch die Wüste Taklamakan benötigt ca. 9 Fahrtstunden, unterwegs gibt es keine Orte zu übernachten. Die lange Fahrt muss man innen einen Tag bewätigt werden.

2. Landstraße durch die Taklamakan zwischen Aral und Hotn
Diese Straße Aral-Hotan-Wüstenstraße wird mit einer Länge von 424 Kilometern von Nord nach Süd die Städte Aral und Hotan verbinden. Auch keine Möglicheit zu übernachten. Durchfahrt benötigt ca. 6 Stunden.

3. Autobahn Qieta-Wüstenfernstraße zwischen Korla und Qiemo
Die Autobahn mit dem Namen Qieta-Wüstenfernstraße führt ebenfalls in Nord-Süd-Richtung durch die Wüste und verbindet Korla (Kurla) mit dem Kreis Qarqan (Qiemo xian) und seinem Hauptort, der Großgemeinde Qiemo. Durch dieser Schnellstraße kann die ehemals zwei Tage dauernde Reise von Korla nach Qiemo in lediglich acht Stunden bewältigt werden.

Gut zu wissen bevor die Fahrt
1. Zeltübernachtung in der Wüste ist ein besonderes Erlebnis. Man muss das Klima gut aufpassen. Bedenke die große Temperaturschwankung in der Nacht, muss Wärmehaltung gut sorgen.

2. April ist die Zeit für Sandsturm.

3. Auf die Wüstenfernstraße gibt es kein Tankstelle, bevor die Fahrt muss man zuerst voll tanken.

Grasslandschaft Xilamuren

Die Grasslandschaft Xilamuren

Die innere Mongolei ist bekannt für seine Grasslandschaft. Das Grünland Xilamuren befindet sich ca. 90 km von der Stadt Hohot und südlich von der Stadt Baotou, es ist ein berühmt Urlaubsort für seine schöne Grasslandschaft. Auf der Steppe von Xilamuren können Sie die schöne Graslandschaft mit einer gemütlichen Reittour erkunden. Wohnen können Sie in der Jurte, sehr primitiv, aber hier sehen Sie was das mongolische Volksleben ausmacht. Sommer und Herbst sind die beste Reisezeit. Sie können das Zähmen von Pferden, das Melken von Milch und das Wegschleppen von Schafen besichtigen.

Naadam Festival wird jades Jahr hier stattgefunden. Hier können Sie verschiedenen Aktivitäten wie zum Beispiel mongolischem Ringkampf, Pferde – oder Kamelreiten, Rodeowettkämpfen oder Bogenschießen nachgehen, die traditionelle Mogolische Zelte (Jurten) besichtigen, oder einen Ausflug zu den Aobaos (Steinhügel, an denen traditionellerweise Flaggen befestigt werden, die ein Friedensangebot signalisieren) unternehmen. Am Abend können Sie sich von traditionell mongolischen Gesängen, Tänzen und Instrumenten bezaubern lassen.

Naturparks & Geoparks in China

China bietet eine Menge Möglichkeiten für Ausflüge in die Natur. Ob feuchter Regenwald, trockene Wüsten, Berglandschaften oder glasklare Seen – in China findet ihr einen erholsamen Kontrast zu den Großstädten des Landes.

Das Huangshan Gebirge gilt als das schönste Gebirge Chinas.
Die hohe Sandsteinpfeiler prägen Nationalpark Zhangjiajie in vielfältigen Formen und Gestalten, umgeben von dichten Urwäldern.
Eine Wanderung durch den tiefsten Schlucht der Welt, den Tigersprungschlucht, ist ein weiteres eindrucksvolles Erlebnis.
Im größten Naturschutzgebiet Chinas Changbaishan findet sich den durch mehrfache Vulkanausbrüche entstandene Vulkansee.
Das Neundörfertal Jiuzhaigou bietet eine tolle Gebirgslandschaft mit kristallklaren und wunderschön bunt gefärbten Alpinseen, Urwäldern sowie neun tibetischen Dörfern, denen die Gegend ihren Namen verdankt.
Das Yuntaishan Gebirge ist einer der UNESCO-Geoparks, die schroffe, häufig in Wolken gehüllte Danxia-Felswände, Karstgebiete sowie Flusstäler, Quellen und Wasserfälle erwarten den Besucher.
Der Mingshashan Park an der legendären Seidenstraße ist attraktiv wegen seine Wüstelandschaft.

Paragliding

Paragliding is the recreational and competitive adventure sport of flying paragliders: lightweight, free-flying, foot-launched glider aircraft with no rigid primary structure. The pilot sits in a harness suspended below a fabric wing. Wing shape is maintained by the suspension lines, the pressure of air entering vents in the front of the wing, and the aerodynamic forces of the air flowing over the outside.

Despite not using an engine, paraglider flights can last many hours and cover many hundreds of kilometers, though flights of one to two hours and covering some tens of kilometers are more the norm. By skillful exploitation of sources of lift, the pilot may gain height, often climbing to altitudes of a few thousand meters.

Sightseeing

Tourism is travel for pleasure or business; also the theory and practice of touring, the business of attracting, accommodating, and entertaining tourists, and the business of operating tours. Tourism may be international, or within the traveller’s country. The World Tourism Organization defines tourism more generally, in terms which go “beyond the common perception of tourism as being limited to holiday activity only”, as people “traveling to and staying in places outside their usual environment for not more than one consecutive year for leisure, business and other purposes”.

Wandern in China

Wanderung bieten Sie mehr Gelegenheit, natürliche Vielfalt Chinas näher zu bringen, mehr über chinesischen Menschen und Gesellschaft zu erfahren und sicher Spaß an der Bewegung zu haben.

China gewinnt an Popularität bei Wanderurlaubern, was vor allem den bezaubernden Landschaften Chinas zu verdanken ist. Der Li-Fluss, der Naturpark Jiuzhaigou, die zahlreichen Reisterrassen, dichte Bambuswälder und faszinierende Bergregionen erweisen sich China als Land der Superlative.
Für Wanderreisen nach China ist die große Mauer ein lohnenswertes Ziel, denn entlang der Mauer kann man die Geschichte Chinas erwandern und zugleich sagenhafte Ausblicke in die weitläufige Landschaft genießen.

Wenn Sie China eingehend erkunden würden, wir bieten umfangreiche Routen von unterschiedlihcen Schwierigkeiten und Regionen zu bieten. Unsere geführte Wanderungen und Bergtouren inkludiert die Große Mauer, den Li-Fluß, die Longji Reisterrassen, der Tigersprung Schlucht, den Meili Schneeberg, den Streck zwischen Tingri und Mt. Everest Base Camp und mehr. Geniessen Sie die Schönheit mit seinen vielen Hügeln oder Küsten, erfahren Sie die Stille der Natur auf den verschlungenen Pfaden.